Schönstatt-bewegung

Schönstatt, eine Gemeinschaft

Die Schönstatt-Bewegung besteht aus über 20 unabhängigen Gemeinschaften, die jeweils ihr eigenes, originelles Gemeinschaftsbild leben.

Informationen über die  Schönstatt-Bewegung und den Gründer Pater Josef Kentenich finden Sie unter www.schoenstatt.de

Zusätzliche Links haben wir unten auf dieser Seite aufgelistet.

Bewegung in München

Das Schönstatt-Zentrum München bildet die Mitte und ist der zentrale Anlaufpunkt für die einzelnen Gemeinschaften:

Schönstatt-Bewegung Mädchen/Junge Frauen (MJF), Männlich Jugend (SMJ), Männerliga, Frauen und Mütter, Frauen von Schönstatt und Familien. 

Regelmäßig treffen sich die Verantwortlichen der einzelnen Schönstatt-Gemeinschaften im Diözesanfamilienrat (DFR). Dieser wird vom Ehepaar Maria und Joachim Kiess, der momentanen Diözesanleitung, koordiniert. Im DFR erfolgt eine Bündelung und Weiterentwicklung der Aktivitäten am Schönstatt Zentrum.

Wer sind wir?
Wir sind eine Gruppe von vier Ehepaaren des Schönstatt-Familienbundes. Seit drei Jahren laden wir zu einem Ehepaarbrunch „Zeit für uns“ ein. Im Verlauf des Tages umrahmen drei Impulse ein vielfältiges Buffet. Jedes Ehepaar sitzt allein an einem Tisch, um sich ungestört austauschen zu können. Für jüngere Paare mit kleinen Kindern ist eine Kinderbetreuung vor Ort. Ein gemeinsamer Gottesdienst mit Paarsegnung schließt den Brunch ab. Der Nachmittag klingt mit Kaffee und Kuchen aus.

Das liegt uns am Herzen:
Uns Ehepaaren ist es wichtig, anderen Paaren Zeit zu schenken. Zeit, in der sie immer wieder neu ihre Ehe in den Blick nehmen können. Durch Impulse über bestimmte Themen kommen sie ins Gespräch. So können die Paare tiefer in ihre Beziehung eintauchen und sie lebendig halten. Mit der äußeren Form des Brunchs laden wir sie ein, sich an Leib und Seele zu stärken.

Ansprechpartner
Elisabeth & Hans-Gerog Hagmann
Mail: familie.hagmann@gmx.de

Irene & Heribert Hilpert
Mail:
heribert.hilpert@ebe-online.de

Maria & Joachim Kiess
Mail:
joachim@kiess-online.net

Claudia & Gebhard Wulfhorst-Flesch
Mail:
wulfhorst-flesch@web.de

Wer wir sind
Wir sind Ehepaare und Familien in München und Umgebung, die sich in verschiedenen Generationen und auch generationsübergreifend begegnen. 

Was wir tun
Wir suchen den Austausch, organisieren Treffen und Impulse und gestalten Gottesdienste – auch mit unseren Kindern. So wollen wir uns gegenseitig für den Alltag und im Glauben stärken. Dazu laden wir herzlich zu unseren offenen Angeboten ein, um Familien und Paaren in gleichen Lebenssituationen zu begegnen.

Ansprechpartner

Familie GrundMagdalena und Rainer Grund
Mail:  magdalenagrund@gmx.de

 

Familie KröperMartina und Theo Kröper
Mail: theo-martina.kroeper@hotmail.de

 

Familie DemuthKatharina und Johannes Demuth
Mail: katharina.demuth@outlook.com

In der Diözese München – Freising
Als Frau, Ehepartnerin und Mutter wollen wir in unserer Zeit das Klima von innen her mitprägen. Im Blick auf Maria, der von Christus erfüllten Frau, möchten wir unseren Reichtum und unsere Würde als Frau entdecken, entfalten, und in Ehe, Familie, Beruf, Kirche und Gesellschaft einbringen.
Unsere Treffen zu Austausch und Inspiration, Tage der Besinnung und Erholung und Exerzitien schenken uns immer wieder Atempausen im Alltag. Sie sind bereichernd für die Entfaltung unserer Persönlichkeit und geben Kraft und neue Impulse.
Nach dem Vorbild unseres Gründers, Pater Josef Kentenich, der die Kirche auch in schweren Zeiten liebte, tragen wir das Leben in der jeweiligen Pfarrgemeinde mit, so wie es jeder Einzelnen von uns möglich ist.

Kontaktperson in der Diözese München-Freising:
Marianne Ganßer, Rosenheim,   
Tel. 08031- 42997
Mail: marianne.gansser@t-online.de  
und
Schwester Bernadett-Maria Schenk, Oberkirch,
Tel. 07802 – 928537
Mail: sr.bernadett-maria@s-ms.org

Weitere Info:
Schönstattbewegung Frauen und Mütter, Vallendar,  
Tel 0261 6506-2202
www.s-fm.de

… mittendrin
„Wir gehören auf die Straße… Wir gehen mitten hinein“, so brachte der Gründer, P. Josef Kentenich, ins Wort, was er mit dem Säkularinstitut „Frauen von Schönstatt“ wollte: gottgeweihtes Leben nach den evangelischen Räten– mitten drin in einer globalisierten und weithin säkularisierten Gesellschaft.
Leitbild für die Lebensform ist Maria, die mitten in der Welt unter den Menschen gelebt; hat deren Sorgen und Nöte und auch ihre Freuden geteilt. Im Bündnis mit ihr gehen die Mitglieder den Weg der Nachfolge Christi.
Zeichen der Berufung und Sendung jeder Frau von Schönstatt ist das „Kreuz der Einheit“, Symbol lebendiger Verbundenheit mit Jesus und Maria.

Da die Mitglieder meistens einzeln leben, sind persönliche Kontakte, regelmäßige Treffen und geistliche Begleitung unverzichtbare Hilfen. Eine starke innere Bindung an die Gemeinschaft, die sich als geistliche Familie versteht, und die Identifizierung mit der Sendung des Instituts geben Kraft für vielfältiges Engagement.

Kontakt:
www.frauen-von-schoenstatt.de 
und
Ilse Keßler
Tel. 089 699 1337

Wer wir sind
Die „Kentenich Reader“ – Gruppen sind keine feste Gliederung in sich – wie manch andere hier vorgestellte Gruppen – sondern mehrere voneinander unabhängig entstandene Gruppen von neugierigen Menschen verschiedenen Alters, die gemeinsam dem Denken und Leben Pater Kentenichs, dem Gründer der Schönstatt Familie, auf die Spur kommen wollen.

Was wir tun
Im Mittelpunkt der Treffen steht jeweils ein Auszug aus einem der drei Bänden des „Kentenich Reader“ (P. Peter Locher, P. Jonathan Niehaus, P. Hans-Werner Unkel und P. Paul Vautier, 2010), welcher dann gemeinsam bei Tee und Keksen gelesen, diskutiert und auf unser heutiges Leben bezogen wird. Wie hat der Gründer Schönstatts mit gesprochenen oder geschriebenen Worten Wirkung erzeugt? Welche Themen waren damals wichtig? Und vor allem wie können wir daraus für unsere heutigen Aufgaben, Ziele und Vorhaben lernen und profitieren? Mitten im Alltag innehalten und sich genau solche Fragen in einer gemütlichen Runde zu stellen – und damit das Herz aufzutun für „mehr“- das ist unsere Motivation! Willkommen ist jeder, der genau darauf Lust hat!

Kontakt
Erwachsene:
Elisabeth und Hans-Georg Hagmann
Mail: familie.hagmann@gmx.de
und
Martina Kröper und Theo Kröper
Mail: theo-martina.kroeper@hotmail.de

Junge Erwachsene:
Bernadette Ruppaner
Mail: bernadette.ruppaner@web.de
und
Anna Hälterlein
Mail: anna.hael@aol.de

Wer wir sind
Hallo, wir sind die kleine, aber feine Schönstatt – MJF (Mädchen/Junge Frauen), bestehend aus einer Gemeinschaft von Mädchen, Jugendlichen und jungen, erwachsenen Frauen im Alter von 9 bis 25 Jahren. 
Noch sind wir im Aufbau der MJF München, um diese bekannter und attraktiver zu gestalten und dabei einen Grundstein für ihr Wachstum zu setzten.

Was wir tun
Wir möchten uns als Gemeinschaft mit dem inneren und äußeren Wachstum befassen, Gott und Schönstatt kennenlernen, unseren Glauben vertiefen und die Beziehung(en) zu uns, Gott und unseren Mitmenschen stärken.

Mit „Perspektivenwechsel“ möchten wir anfangen jungen Frauen Orientierung und Halt zu geben. Weiterhin planen wir Gemeinschaftswochenenden, Schönstattfahrten und andere gemeinschaftliche Aktionen, auf die wir uns schon sehr freuen! Neben tiefgründigen Themen erwarten Euch viel Spaß, Spiel und Gemeinschaft.

Kontakt
Bernadette Ruppaner:
Mail: bernadette.ruppaner@web.de

Patricia Wulfhorst:
Mail: paticia.wulfhorst@web.de

Wer wir sind
Wir sind eine Gemeinschaft von Männern, die ihren Glauben intensiver leben wollen. In regelmäßigen Treffen sprechen wir über religiöse Themen, auch an Hand von Texten und Vorträgen, und tauschen uns über allgemeine Lebensfragen aus. Durch eine verstärkte Bindung innerhalb der Gruppe wollen wir unser gemeinsames Bemühen stärken, in Liebe und Verbundenheit zur Gottesmutter.

Was wir tun
Wir treffen uns jeden letzten Donnerstag des Monats um 17:00 Uhr in Klein-Schönstatt. Nach der allgemeinen Gruppenstunde besuchen wir die Heilige Messe im Kapellchen und schließen dann den Gruppenabend mit einer gemeinsamen Brotzeit ab.

Die regelmäßigen Gruppenstunden ergänzen wir durch Besinnungstage und durch gemeinsame Gruppenausflüge und Wallfahrten.

Kontakt
Heinrich Miosga (Diözesanführer)
Mail: heinrich.miosga@t-online.de

Wer wir sind
Die Schönstatt-Mannesjugend ist eine Gemeinschaft für Jungen und junge Männer im Alter von 9 bis 25 Jahren, die in Zeltlagern, Fahrten und Freizeiten gemeinsam mit gleichaltrigen den christlichen Glauben leben und ihre Persönlichkeit entwickeln wollen.

Was wir tun
Auf unseren Veranstaltungen, wie Zeltlagern oder Wochenenden, möchten wir, durch ein vielseitiges Programm, den Jungs die Möglichkeit geben ihre Persönlichkeit frei zu entfalten, einen lebendigen Glauben und eine starke Gemeinschaft zu erleben, an Herausforderungen zu wachsen und jede Menge Spaß beim Bestreiten von Abenteuern mit Freunden zu haben. Ältere Jungs übernehmen dabei als Gruppenleiter Verantwortung, aber unternehmen auch eigene Fahrten und Treffen, bei denen sie sich mit gleichaltrigen mit Themen des Glaubens und des Erwachsenwerdens, die sie in ihrer aktuellen Lebensphase betreffen, beschäftigen.

Homepage SMJ München

Kontakt:
Daniel Hagmann (Diözesanführer) 
Stefan Zirwas (Diözesanführer)
Mail: smj-muenchen@mail.de

Ilse Keßler

lizenzierte Referentin für Rundgänge durch die KZ-Gedenkstätte Dachau,
auch für Themenrundgänge zu „Schönstatt im KZ Dachau“

Telefon: 089 699 13 37
Mobil: +49 160 244 96 70 
Mail: kesslerilse@outlook.de

Weitere Links